StartElektromobilität

Elektromobilität

Das türkische Technologie-Unternehmen Togg war beim VivaTech, dem größten Startup- und Tech-Event Europas Im Gespräch erklärte der CEO, Gürcan Karakas, das eigene Konzept

Kocaeli, Türkiye (ots) High-Tech-Unternehmen und Pionier des E-Mobilitäts-Ecosystems "Togg verbindet Smart Home mit mobilen Diensten und Smart City zu einem neuen Ecosystem der E-Mobility" Das türkische Joint-Venture wird 2023 das erste einheimische Elektroauto auf den Markt bringen. In seinem hochmodernen Forschungs- und Entwicklungszentrum entwickeln Fachkräfte und Ingenieure intelligente und vernetzte Elektrofahrzeuge der nächsten Generation. Togg arbeitet ferner an einem nachhaltigen Ecosystem - es führt elektrische und vernetzte Technologien in einem intelligenten, benutzerzentrierten und empathischen Designkonzept - USECASE Mobility® - zusammen. "Wir entwerfen mehr als ein intelligentes Auto. steht für ein offenes Ecosystem, das mit anderen Systemen vernetzt ist und interagiert. Wir zielen auf ein nachhaltiges Mobilitäts-Ecosystem, das effektiv, nutzer- und klimafreundlich ist. Wir setzen auf Dekarbonisierung. Das ist die Zukunft der E-Mobility", so Togg-CEO Gürcan Karakas in seinem Gespräch in . Das größte Tech-Event Europas brachte auch dieses Jahr in Paris - und online - Führungskräfte, Start-ups, Investoren, Forscher und Innovatoren aus aller Welt...

Welche Vorteile bieten Plug-in-Hybride gegenüber reinen E-Autos?

Plug-in-Hybride gegenüber reinen E-Autos? Elektroautos haben in den vergangenen Jahren einen wahren Boom erlebt und profitieren überdies von einem Image, das sich stetig verbessert und den Kauf eines Elektroautos immer attraktiver macht. Spätestens, seit die Bundesregierung einen umfangreichen Maßnahmenkatalog nebst Kaufprämie ins Leben gerufen hat, ist dieser Boom nicht mehr zu stoppen - und aus Gründen des Umweltschutzes außerdem dringend notwendig. Bis heute sind so viele Ladestationen entstanden, dass man das Netz hierzulande als flächendeckend bezeichnen kann. Aus diesem Grund ist auch in Hinblick auf die in der Vergangenheit noch wenig überzeugende Reichweite der Fahrzeuge eine spürbare Verbesserung der Rahmenbedingungen eingetreten. Dennoch ist die Reichweite nach wie vor DER Schwachpunkt der E-Autos, weshalb sich Plug-in-Hybride nach wie vor großer Beliebtheit erfreuen. Dies zeigt sich auch darin, dass von den Verbrauchern im vergangenen Jahr nahezu ebenso viele Plug-in-Hybride gekauft wurden wie reine E-Autos, letztere allerdings mit steigender Tendenz. Hierbei wird sicherlich...

Polestar beginnt mit der Auslieferung der 65.000 Elektroautos im Rahmen der Partnerschaft mit Hertz

GÖTEBORG, SCHWEDEN (ots) Polestar, der schwedische Hersteller für Premium Elektrofahrzeuge, startet mit der Auslieferung von Polestar 2 Fahrzeugen an Hertz. Dies ist Teil der im April 2022 angekündigten Vereinbarung, gemäß welcher Polestar den globalen Autovermieter in den nächsten fünf Jahren mit 65.000 Elektroautos beliefern wird. Die Partnerschaft zwischen Polestar und Hertz ist einer der größten Einzelaufträge für Elektroautos, die jemals erteilt wurden. Der Beginn der Auslieferungen unterstreicht die operationellen Kapazitäten von Polestar als gereifte Marke in einem Bereich, der stark von Start-ups in der Anfangsphase geprägt ist. Polestars langfristiger Plan ist es, den jährlichen Absatz bis Ende 2025 auf etwa 290.000 Fahrzeuge zu steigern. Das Wachstum zeichnet sich bereits jetzt ab - seit Anfang 2022 hat Polestar über 32.000 Bestellungen von Kundinnen und Kunden für den Polestar 2 entgegengenommen, was einem Anstieg von 290% gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2021 entspricht. "Unsere Partnerschaft mit Hertz ist ein aufregender Meilenstein, der einer...

Polestar stellt Elektro Performance SUV Polestar 3 im Oktober 2022 vor

Göteborg, Schweden (ots) Polestar, der schwedische Hersteller für Premium Elektrofahrzeuge, hat die Weltpremiere seines nächsten Fahrzeugs, des Elektro Performance SUV Polestar 3, für Oktober 2022 angekündigt. Polestar 3 ist das erste SUV Modell des Unternehmens. Damit erschließt Polestar eines der wachstums- und margenstärksten Segmente in der Automobilindustrie, insbesondere in den Vereinigten Staaten. Polestar 3 wird zu gegebener Zeit auch autonomes Fahren auf der Autobahn ermöglichen, unterstützt durch den branchenführenden LiDAR-Sensor von Luminar und zentralisierter NVIDIA-Rechenleistung. Zum Launch ist Polestar 3 mit einem Dual Motor Antrieb und einer großen Batterie ausgestattet, um eine Reichweite über 600 km (WLTP) zu erreichen. Mit der Bestätigung der Weltpremiere wird ein neuer Film und erstmals auch ein unverhülltes Bild des Autos veröffentlicht. In den entsprechenden Einführungsmärkten ist Polestar 3 ab dem Tag der Premiere bestellbar. Der Produktionsstart ist für voraussichtlich Anfang 2023 geplant, produziert wird der Polestar 3 in China und in den Vereinigten Staaten. "Polestar 3 ist...

bk World – Die Tankstelle der Zukunft in Endsee ist eröffnet

Endsee (ots) Eine neue Zeit für Elektroautofahrerinnen und -fahrer hat begonnen. Im bayerischen Endsee wurde am heutigen Freitag die erste bk World eröffnet. Damit revolutioniert das Tochterunternehmen der bk Group AG das Langstreckenreisen mit dem Elektroauto und erschafft Ladeoasen. Von der Idee zur Realität Ladezeit ist für Elektroautofahrerinnen und -fahrer meist verschenkte Zeit. In 20 bis 30 Minuten heißt es: auf abgelegenen Parkplätzen Fastfood konsumieren, die Zeit am Handy totschlagen, Toiletten mit Raststätten-Charme nutzen, mit dem Laptop auf dem Schoß E-Mails schreiben - und hoffen, dass die Zeit herumgeht. Die Founder der bk World, Gerold Wolfarth und Marc Arnold, wollen das ändern. Bei einem Ladestopp mitten in der Nacht wurde die Idee zur bk World geboren, erzählen sie bei der feierlichen Eröffnung der ersten bk World. "Das musste besser gehen - und einzigartig sollte es sein", sagt Gerold Wolfarth. Nun wurde der erste Standort, direkt am Tesla Supercharger-Park mit 20 Schnellladesäulen in Endsee,...

Der Kaufpreis und die Verfügbarkeit von Ladestationen bleiben die größten Hindernisse für den Umstieg auf Elektroautos in Europa

München (ots) Die Elektromobilität ist dabei, von einer aufstrebenden Technologie für Innovatoren und Early Adopters zu einer stabilen und zugänglichen Option für eine frühe Mehrheit zu werden. Die Branche könnte eine exponentielle Verbreitung von Elektroautos erleben, wenn die Haupthindernisse wie hohe Preise und die ungewisse Verfügbarkeit von Ladestationen beseitigt werden, wie eine Studie von EVBox zeigt. Im Vergleich zu vor fast zwei Jahren sind mehr europäische Bürger bereit, ein Elektroauto zu kaufen (44 Prozent), und ein Großteil der derzeitigen Fahrer von Elektrofahrzeugen (79 Prozent) würde sich wieder für ein Elektroauto entscheiden. Dennoch steht die Branche immer noch vor einigen Herausforderungen, wenn es darum geht, Zweiflern den Umstieg auf ein nachhaltiges Verkehrsmittel schmackhaft zu machen. Das sind einige der Ergebnisse der diesjährigen Ausgabe des EVBox Mobility Monitors. Dieser Marktforschungsbericht entstand in Kooperation mit Ipsos und behandelt die Akzeptanz von Elektrofahrzeugen. Die Studie stützt sich auf die Antworten von über 4.000 befragten europäischen...

Ford testet Geofencing-Technologie zur automatischen Einhaltung der Geschwindigkeit etwa in Tempo-30-Zonen

Köln (ots) Dank Geofencing können Ortsbereiche bestimmt werden, in denen zum Beispiel langsameres Fahren erforderlich ist. Dort lassen sich die Fahrzeuge aus Sicherheitsgründen automatisch abbremsen Geschwindigkeit ist ein Schlüsselfaktor in fast jeder Unfallstatistik. Die Nutzung von Geofencing könnte in Tempo-30-Zonen die Risiken für alle Verkehrsteilnehmer reduzieren Ford testet die Geofencing-Technologie derzeit in Köln. Zum Einsatz kommen zwei speziell ausgerüstete vollelektrische E-Transit Geofencing könnte künftig in Nutzfahrzeugen und Pkw von Ford zum Einsatz kommen In Europa sind je nach Land bis zu 29 Prozent der Verkehrstoten Fußgänger und Radfahrer1. Tempo-30-Zonen gelten daher als eine der wichtigsten Maßnahmen, um in städtischen Gebieten das Unfallrisiko speziell für Fußgänger und Radfahrer zu verringern, da den Autofahrern in gefährlichen Situationen mehr Zeit zum Reagieren bleibt und die potenzielle Aufprallgeschwindigkeit geringer ist2. Ford testet daher derzeit zum Beispiel in Köln vernetzte Fahrzeuge mit Geofencing-Technologie - das ist eine Methode zur digitalen Ortsbestimmung, die eines Tages viele Verkehrsschilder überflüssig machen...

EV Readiness Index 2022 von LeasePlan: Für jedes neue E-Auto eine Ladestation

Düsseldorf (ots) Die fehlende Ladeinfrastruktur ist nach wie vor ein großes Hindernis für eine flächendeckende Einführung der Elektromobilität auf dem gesamten Kontinent, obwohl das Interesse der Autofahrer an E-Fahrzeugen gestiegen ist. Das ist die wichtigste Erkenntnis aus dem EV Readiness Index 2022 von LeasePlan, der umfassend analysiert, wie gut 22 europäische Länder auf den Umstieg auf Elektrofahrzeuge eingestellt sind. Der Index basiert auf drei Faktoren: Zulassungen von E-Fahrzeugen, Reifegrad der E-Infrastruktur und staatliche Anreize in den einzelnen Ländern. Die Top-3-Länder sind dieselben wie im vergangenen Jahr mit Norwegen auf Platz 1, den Niederlanden auf Platz 2 und dem Vereinigten Königreich auf Platz 3. Deutschland steht zwar oben im EV Readiness Index, hat aber eine niedrige Bewertung für die Entwicklung der Ladeinfrastruktur erhalten. Schweden, Österreich, die Tschechische Republik und die Schweiz weisen hier im Vergleich zu 2021 einen besseren Ausbau auf. In Deutschland kommt mittlerweile auf jedes in 2021 registrierte E-Auto eine Ladestation....
- Advertisement -spot_img

Latest Articles