Start Allgemein Künstliche Intelligenz im Werkzeugkasten der Logistik

Künstliche Intelligenz im Werkzeugkasten der Logistik

Teilen Sie diesen Artikel: Künstliche Intelligenz im Werkzeugkasten der Logistik

Wie KI und Machine-Learning im Logistik-Alltag eine Antwort auf steigende Kundenansprüche sein können

Den Ansprüchen einer schneller werdenden Welt gerecht zu werden, bedeutet in der Logistikbranche, jeden Tag Höchstleistungen zu liefern. Denn Just-In-Time Delivery über Ländergrenzen hinweg oder 24/7-Überwachung von Transporten sind längst kein Privileg mehr. So ist es mittlerweile Standard, die Logistik in Produktionsprozesse einzubeziehen und Lagerhaltung zu minimieren.

Um auf diesen stetigen Wandel zu reagieren, setzt C.H. Robinson schon seit langem auf digitale Lösungen. Die weltweit verfügbare und täglich weiterentwickelte Plattform Navisphere® arbeitet mit Machine-Learning-Algorithmen, damit Unternehmen ihre Kosten senken, ihre Pünktlichkeit verbessern, steigende Transportvolumina managen und schließlich ihre gesamte Supply Chain optimieren können. Die 3PL-Lösung optimiert Logistik sowie Kosten selbstständig, visualisiert laufende Prozesse und fügt sich so nahtlos in das bestehende SCM ein.

“Bei C.H. Robinson verstehen wir Künstliche Intelligenz und Machine Learning als wichtige Tools in unserem Werkzeugkasten. Während diese Tools uns helfen, komplexe Lieferwege zu planen und Lieferketten täglich zu optimieren, sind es immer noch unsere kompetenten Mitarbeiter, die den Unterschied ausmachen. Ihre Kenntnisse über den Transport, den Markt und das Geschäft des Kunden ermöglichen es ihnen, die richtigen Werkzeuge optimal einzusetzen und zu konfigurieren, um die optimale Lösung für unsere Kunden zu finden. Dies führt zu Kostensenkungen und anderen Verbesserungen im gesamten Lieferkettenprozess für unsere Kunden und Spediteure,” sagt David Fraas, Director of Information Technology bei C.H. Robinson.

Damit zeigt C.H. Robinson, wie Künstliche Intelligenz konkrete Vorteile für Kunden und Speditionen schafft.

C.H. Robinson löst Logistikprobleme für Unternehmen auf der ganzen Welt und branchenübergreifend, von den einfachsten bis hin zu den komplexesten. Mit einem verwalteten Frachtaufkommen von fast 20 Milliarden US-Dollar und 18 Millionen Sendungen jährlich ist C.H. Robinson eine der größten Logistikplattformen der Welt. Unser globales Dienstleistungsangebot beschleunigt den Handel und ermöglicht eine nahtlose Lieferung der Produkte und Güter, die die Weltwirtschaft antreiben. Mit der Kombination des multimodalen Transportmanagementsystems und des Fachwissens nutzt C.H. Robinson diesen Informationsvorsprung, um mehr als 119.000 Kunden und 78.000 Vertragsspediteuren intelligentere Lösungen anzubieten. Die Technologie wird von und für Supply-Chain-Experten entwickelt, um schnellere und sinnvollere Verbesserungen für die Geschäfte unserer Kunden zu erzielen. Für weitere Informationen: www.chrobinson.com (Nasdaq: CHRW).

Über Microsoft
Microsoft (Nasdaq “MSFT” @microsoft) ermöglicht die digitale Transformation für das Zeitalter der Intelligent Cloud und Intelligent Edge. Das Ziel des Unternehmens ist es, jede Person und jedes Unternehmen auf der Welt zu befähigen, mehr zu erreichen.
Für weitere Informationen: https://www.microsoft.com/de-de

Firmenkontakt
C.H. Robinson Worldwide GmbH
Marianne Myburgh
Teleportboulevard 120
1043EJ Amsterdam
+31 205 170 206
.
chrobinson@hbi.de
https://www.chrobinson.de/de-de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87-30
.
chrobinson@hbi.de
http://www.hbi.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.


Pressemitteilung versenden

Teilen Sie diesen Artikel: Künstliche Intelligenz im Werkzeugkasten der Logistik

- Advertisment -

Must Read