StartSchlagworteBildung

Tag: Bildung

Die technologische Unabhängigkeit der EU wird durch eine neue Investition in Autobatterien gestärkt

InoBat ist eine auf Forschung, Entwicklung und Produktion von Batterien in Mittel- und Osteuropa spezialisierte Gesellschaft. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/137753 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: “obs/IPM” Bratislava, Slowakei/San Diego, Kalifornien (ots) Die Gruppe IPM in einem Konsortium mit der Portfolio-Gesellschaft InoBat und Flint Hills Resources, einer Tochtergesellschaft von Koch Industries, hat 20 Millionen USD in die Gesellschaft Wildcat Discovery Technologies investiert. Diese Investition stellt einen wichtigen Meilenstein für InoBat Auto dar, welche 100 Millionen in die Entwicklung und Produktion von Batterien in der Slowakischen Republik investieren möchte, mit dem Ziel, schrittweise eine Fabrik aufzubauen und sie auf die Kapazität von 10 GWh zu erweitern. Die Gesellschaft ist somit einen Schritt näher bei der Realisierung ihrer Pläne in der Region. InoBat Auto plant zusammen mit der bekannten Forschungs- und Entwicklungsplattform der Gesellschaft Wildcat, europäische Automobilhersteller mit eigenen patentierten Batterien zu beliefern....

DRIVE-E 2019: Ideen für die Zukunft des elektrischen Fahrens

Verleihung DRIVE-E-Studienpreis im Museum Industriekultur in Nürnberg am 19.09.2019 / Foto: Kurt Fuchs/DRIVE-E / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/106941 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: “obs/DRIVE-E/Kurt Fuchs / www.fuchs-foto.de” Erlangen (ots) Das Nachwuchsprogramm DRIVE-E vermittelt Studierenden bereits zum zehnten Mal Einblicke in die Vielfalt der elektrischen Mobilität. Vier Nachwuchstalente wurden am Donnerstagabend in Nürnberg mit den DRIVE-E-Studienpreisen geehrt. Im Jahr 2019 ist klar: Die Zukunft gehört alternativen Antriebstechnologien. Nicht nur in der öffentlichen Diskussion hat das Thema Mobilitätswende Hochkonjunktur. Auch in der Wissenschaft entstehen aktuell viele spannende, neue Ideen für die Zukunft der Mobilität: Vier Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler wurden am Donnerstagabend für ihre innovativen Arbeiten im Bereich Elektromobilität vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Fraunhofer-Gesellschaft in Nürnberg mit einem der diesjährigen DRIVE-E-Studienpreise ausgezeichnet. “Um Herausforderungen wie dem Klimawandel zu begegnen, müssen wir auch in der Mobilität neue Wegen gehen. Die...

HEM Studie: Erste Hilfe am Unfallort keine Selbstverständlichkeit Hemmungen der Deutschen bei Erster Hilfe

HEM Studie: Erste Hilfe am Unfallort keine Selbstverständlichkeit / Hemmungen der Deutschen bei Erster Hilfe / Erste Hilfe am Unfallort keine Selbstverständlichkeit / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/67955 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: “obs/Deutsche Tamoil GmbH”Hamburg (ots) Am 14. September ist der Tag der Ersten Hilfe. “Ein wichtiges Thema, denn Ersthelfer können im Notfall Leben retten”, sagt Nicolas Tobaben, Bereichsleiter für Bildung, Integration und Katastrophenschutz bei der Johanniter-Unfall-Hilfe im Landesverband Nord. Wie die Tankstellenkette HEM jetzt in einer Umfrage zum Thema “Erste Hilfe” herausfand, gilt trotz ausreichender Theorie Erste Hilfe auf Deutschlands Straßen noch immer nicht als Selbstverständlichkeit. Zwar besuchte nahezu jeder der Befragten bereits erfolgreich einen Erste-Hilfe-Kurs, aber jeder Zweite traut sich nicht zu, an einem Unfallort Erste Hilfe zu leisten. “Der Tag der Ersten Hilfe ist enorm wichtig, um Aufmerksamkeit auf das Thema zu lenken. Der...

TÜV Rheinland: Schulkinder frühzeitig an Straßenverkehr gewöhnen Kinder mit dem „Elterntaxi“ nicht bis zum Schultor bringen Mangelnde Erfahrung führt zu höheren Durchfallquoten beim Führerschein

Köln (ots) In wenigen Tagen startet im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen das neue Schuljahr. Dann bringen wieder viele Eltern ihre Kinder - insbesondere Grundschulkinder - mit dem Auto zur Schule. Dieses auch als "Elterntaxi" bekannte Phänomen ist weit verbreitet. Laut der Studie "Mobilität in Deutschland" von 2017 wird fast die Hälfte aller Grundschulkinder in Deutschland mit dem Auto zur Schule gefahren. Nur rund ein Drittel der Kinder geht zu Fuß, 13 Prozent kommen mit dem Fahrrad und 10 Prozent mit dem Bus. "Es gibt viele Gründe für 'Elterntaxis'. Oft sind beispielsweise beide Eltern berufstätig und machen auf dem Weg zur Arbeit einen Abstecher zur Schule. Das lässt sich leichter organisieren und ist aus Sicht mancher Eltern sicherer als der Fußweg oder der öffentliche Nahverkehr", sagt Thorsten Rechtien, Kraftfahrzeugexperte bei TÜV Rheinland. "Damit nehmen Eltern ihren Kindern die Chance, Erfahrungen im Straßenverkehr zu sammeln. Besser ist es, wenn Kinder sich so früh...

Stay Connected

0FollowerFolgen
0FollowerFolgen
- Advertisement -spot_img

Latest Articles