StartSchlagworteEisenbahn

Eisenbahn

Eisenbahn Themen und News - alles Wissenswerte bei Autoopen.de lesen und aktuell auf dem laufenden bleiben.

Alle Meldungen auf einen Blick - Nachrichten des Tages über Eisenbahn

Damit es glatt läuft – die Autech AG für Qualität beim Schienenunterhalt

Die Schweizer Ingenieurskunst, mit ihrer Innovationskraft und ihrer hohen Qualität, genießt zurecht Weltruf. Die Autech AG, die seit jeher in Ruppertswil in der Schweiz produziert, ist zu einer internationalen Größe in der Produktion von Schienenschleifmaschinen geworden. Mit dem Ziel, für höchste Verfügbarkeit des Schienennetzes zu sorgen, deckt Autech das gesamte Spektrum der Schienensysteme ab. Innovative Lösungen: Erdacht und umgesetzt im Team Ein Team aus erfahrenen Techniker/-innen und Ingenieur/-innen entwickelt und produziert die Maschinen, kümmert sich aber auch gewissenhaft um ihren Service. Da sie den gesamten Lebenszyklus der Maschinen begleiten, entwickeln sie auch stets neue und effiziente Verfahren, die die Produktivität der Schleifmaschinen erhöhen und das Handling verbessern. Schweizer Ingenieurskunst für optimale Verfahren Autech ist zwar ein verhältnismäßig junger Hersteller von Schienen-Schleifgeräten für die Eisenbahn. Das Unternehmen zeigt aber, dass es mit einer durchdachten Firmenphilosophie den Markt schon nach kurzer Zeit dominieren kann. Das ist dank ausgereifter Zwei-Wege-Technik und einem vollständig innerbetrieblichen Entwicklungs-, Konstruktions- und...

Martin Burkert: EVG lehnt Erfolgsbeteiligung bei Deutsche Bahn AG ab. Keine Vorstands-Boni für 2021!

Berlin (ots) Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) lehnt die neue Regelung zur Erfolgsbeteiligung für Vorstände der Deutschen Bahn ab. Dazu Martin Burkert, stellvertretender EVG-Vorsitzender: Die Bilanz des DB-Konzerns fällt für das Jahr 2021 karg aus. Aus unserer Sicht muss gewährleistet sein, dass in solch wirtschaftlich schwierigen Situationen Bonuszahlungen für Vorstände ausgeschlossen sind. Mit der neuen Regelung ist dies nicht abschließend sichergestellt. Das nun auf dem Tisch liegende System einer Erfolgsbeteiligung der weiteren Vorstände ist in Teilen gut ausgestaltet. Allerdings nicht in Gänze: In bestimmten Fällen können Boni gezahlt werden, auch wenn das Konzernergebnis sehr schlecht ist. Das ist falsch, nicht nachvollziehbar und das lehnen wir ab. Wir sind nicht generell gegen eine Erfolgsbeteiligung. Aber diese muss einfach, transparent und vor allem nachvollziehbar geregelt sein. Für das laufende Jahr erwarten wir jedenfalls, dass die rund 70 Vorstände der Holding und der Konzerngesellschaften auf ihren Bonus verzichten. Pressekontakt: Anne Jacobs // Pressesprecherin Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) Vorstandsbereich Vorsitzender...

AutoOpen.de ▷ News des Tages ▷ Eisenbahn

- Advertisement -spot_img

Neuste Themen