StartAuto und VerkehrM-Sport und Ford setzen in der Rallye-Weltmeisterschaft auf Hybridantrieb

M-Sport und Ford setzen in der Rallye-Weltmeisterschaft auf Hybridantrieb

Köln (ots)

– Engagement in der Topklasse des Rallye-Sports wird um weitere drei Jahre verlängert
– Neu entwickeltes Rally1-Fahrzeug erhält einen hochmodernen Hybridantrieb mit einer Zusatzleistung von 100 kW (136 PS)
– M-Sport und Ford haben seit 1997 in der Rallye-WM sieben WM-Titel und zahlreiche weitere Erfolge gefeiert

Erfreulicherweise ist dies kein Aprilscherz: M-Sport Ford nimmt auch von 2022 bis 2024 an der FIA Rallye-Weltmeisterschaft teil und entwickelt hierfür ein Fiesta World Rally Car (WRC) mit moderner Hybrid-Antriebstechnologie. Die Verlängerung des Engagements in der Topklasse des Rallye-Sports um weitere drei Jahre geht Hand in Hand mit einer weiter vertieften Kooperation zwischen dem Team von Malcolm Wilson und dem Autohersteller. Gemeinsam haben beide Seiten seit 1997 sieben Weltmeisterschaftstitel, 61 WM-Laufsiege, 262 Podiumsplatzierungen und mehr als 1.500 Wertungsprüfungs-Bestzeiten erzielt. Hinzu kommt der bis heute ungeschlagene Rekord von 258 Punkteresultaten in Folge. Damit verbindet M-Sport und Ford eine der erfolgreichsten Partnerschaft in der Geschichte dieser Motorsportkategorie.

Mit der neuen Rally1 genannten Fahrzeugklasse setzt die Rallye-WM die Segel in Richtung Nachhaltigkeit. Der Wechsel hin zu einem Hybridantrieb spiegelt die jüngsten Entwicklungen der Fahrzeugindustrie wider und passt perfekt zur weltweiten Produktstrategie von Ford, die auf eine Elektrifizierung der Mobilität setzt. Das Hybridsystem besteht aus einer 3,9-kWh-Batterie und einem Generator-Elektromotor, der den 1,6 Liter großen und rund 279 kW (380 PS) starken Turbo-Vierzylinder des Allradmodells mit einer Zusatzleistung von 100 kW (136 PS) sowie einem Drehmoment von 180 Nm unterstützt.

“Der Umstieg der Rallye-WM von reinen Verbrennungsmotoren auf die Hybridtechnologie kommt für Ford genau zur richtigen Zeit”, betont Mark Rushbrook, als Global Director von Ford Performance verantwortlich für das weltweite Motorsport-Engagement des “Blauen Ovals”. “Unser Unternehmen bewegt sich mit hoher Geschwindigkeit in Richtung einer elektrischen Zukunft. Wir entwickeln moderne Hybrid- und reine Elektrofahrzeuge für unsere neuen Personenwagen und Nutzfahrzeuge auf der ganzen Welt. Mit dem Einsatz des Rally1-Hybridmodells können wir diese Technologie unter extremen Bedingungen testen und ihre Vorteile im Rahmen der Rallye-Weltmeisterschaft spektakulär zur Schau stellen.”

“Die FIA Rallye-Weltmeisterschaft ist die härteste Herausforderung für Wettbewerbsfahrzeuge, die auf Serienmodellen basieren – damit liefert sie die beste Plattform, um jüngste Fahrzeugentwicklungen auf Herz und Nieren zu testen sowie zu bewerben”, erläutert Malcolm Wilson, der geschäftsführende Direktor von M-Sport. “Zugleich ist es aber auch für die Rallye-WM wichtig, mit der Zeit zu gehen. Mit dem Bekenntnis zur Hybridtechnologie sichert sie ihre Zukunftsfähigkeit und unterstreicht ihre Relevanz. Zugleich ebnet sie den Weg für das Bekenntnis von Ford zu unserem Sport und zu einem nachhaltigeren Antriebskonzept. In den vergangenen zwei Jahrzehnten haben Ford und M-Sport gemeinsam herausragende Resultate erzielt und einige der erfolgreichsten Fahrer und Fahrzeuge hervorgebracht. In enger Kooperation mit Ford Performance wollen wir diesen Weg über 2021 hinaus weiter beschreiten. Derzeit laufen die Entwicklung und das Testprogramm unseres neuen Rallye-Modells in Großbritannien und den USA auf Hochtouren. Bis zum Beginn der kommenden Saison liegt noch viel Arbeit vor uns. Aber wir sind fest entschlossen, erneut ein siegfähiges Auto auf die Räder zu stellen.”

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller und Mobilitätsanbieter mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln, Saarlouis und Aachen mehr als 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung im Jahr 1925 haben die Ford-Werke mehr als 47 Millionen Fahrzeuge produziert. Weitere Presse-Informationen finden Sie unter http://www.media.ford.com.

Pressekontakt:

Hartwig Petersen
Ford-Werke GmbH
+49 (0) 221/90-17513
hpeter10@ford.com

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell

 

Weitere News Themen:

- Advertisment -spot_img

Schrottabholung in Castrop-Rauxel: Professionelles Recycling spezialisiert sind

Wir leben in einer Wegwerfgesellschaft. Elektrogeräte, die nicht mehr funktionieren und für die kein Garantieanspruch mehr besteht, werden entsorgt und durch neue Geräte ersetzt....

Kfz Unfallgutachten Altona, Wandsbek, Bergedorf ist eine Klasse für sich

Hamburg (ots) Kfz Unfallgutachten Altona Einmal nicht acht gegeben und im Nu ist es geschehen: ein Autounfall mit Blech- oder gar Personenschaden. In einem derartigen Stressmoment...

Gebrauchtwagen jeder Marke und aller Modelle: Der Autoankauf Lutherstadt gibt für jedes Auto ein attraktives Angebot ab

Autoankauf Lutherstadt Es ist nicht immer einfach, einen Gebrauchtwagen mit hoher Laufleistung zu verkaufen. Private Interessenten verunsichert eine hohe Kilometerleistung oftmals und sie fragen sich,...

Die Schrottabholung Lüdenscheid vereinbart mit ihren Kunden Termine und realisiert anschließend die Gratis-Abholung

Wer es leid ist, alte Haushaltsgegenstände mit viel Aufwand wegzubringen, kann den Schrott jetzt gratis abtransportieren lassen Es ist ein wiederkehrendes Ärgernis: Alte Fahrräder, ausgetauschte...

Mit der Schrottabholung Herne beginnt der Weg zu einer effizienten Energieeinsparung

Alle Recycling, das in Deutschland und den weltweiten Industrieländern einen ebenso unverzichtbaren wie umsatzstarken Wirtschaftszweig darstellt, beginnt mit dem Sammeln entsorgter Rohstoffe. Wenn es...